Neubau Gesamtschule In der Höh, Volketswil

Wettbewerb 2000, 1. Rang
Ausführung 1. Etappe 2001-2003

In drei Bauetappen soll in einem neuen Quartier eine Gesamtschule mit Kindergarten, Primarstufe und Oberstufe entstehen. Der heterogenen städtebaulichen Situation mit fragmentarischen Strukturen wird eine urbane Grossform entgegengesetzt. Der Neubau wird als ein öffentliches Haus verstanden, das als neues Quartierzentrum generierend und identitätsstiftend für den Ort wirkt. Das flache Volumen besetzt die gesamte Parzelle und ist mit einem öffentlichen Wegnetz durchzogen. Durch die „Strassen“ an den Etappierungsgrenzen, einer Abfolge von Plätzen und differenzierten Hofsituationen bildet sich eine „Stadt im Haus“.  Das mit Vertretern der Schule und Gemeinde entwickelte neue pädagogische Konzept findet seinen architektonischen Ausdruck in wandelbaren Universalräumen und dem offenen Kulturraum.

Planungsteam
Architektur: Gafner & Horisberger Architekten, Zürich
Kundert Lars (Projektleitung), Gafner Reto, Horisberger Detlef, Meier Christian, Traber Vincent
Baumanagement: Bosshard & Partner Baurealisation AG, Zürich
Landschaftsarchitektur: Hager Landschaftsarchitektur AG, Zürich
Bauingenieur: Hauser Bruno Ingenieurbüro, Volketswil
Energiekonzept: Andrea Rüedi, Chur
Bauphysik: Wichser Bauphysik, Dübendorf
HLKS-Ingenieur: B&G Ingenieure AG, Zürich
Elektroingenieur: Giovanoli & Tanner AG, Uster

Fotos: Beat Bühler, Zürich